Aktuelle Seite: HomeBerichte2014Super Erfolge der hessischen Filmamateure bei der DOKU 2015
 

Super Erfolge der hessischen Filmamateure bei der DOKU 2015

Zum 8. Mal in Folge aber letztmalig fand am letzten Wochenende die DOKU 2015 in Bad Liebenstein statt. In altbewährter Manier führte das Team um Jürgen Wisner und Petra Estel durch das Programm. Gezeigt wurden 49 Filme in 9 Blöcken von 48 Autoren. Jürgen Wisner zeigte sich enttäuscht über die geringe Resonanz seitens der Autoren, denn 16 Filmemacher hatten ihr Kommen abgesagt und 11 hatten sich gar nicht gemeldet.

Die ersten 14 Filme liefen in 3 Blöcken am Freitag. Gegen 23.30 Uhr konnten die 5 Juroren und das Team von Bad Liebenstein durchatmen: der erste Teil war ohne Probleme geschafft.
Die Zahl der Besucher am Samstag Vormittag war überschaubar: ca. 30 Personen hatten sich eingefunden, um die Filme ab Block 4 zu sehen, davon allein 10 Mitglieder aus Hessen! Im Laufe des Tages jedoch trafen mehr Interessenten ein, so dass ein Großteil der 24 gezeigten Filme vor einem erweiterten Publikum gezeigt werden konnten.

Sonntag stieg dann die Spannung, denn nach den 10 gezeigten und von der Jury besprochenen Filmen wurde das Ergebnis mitgeteilt: Hessen erreichte 1 Teilnahme,  3 x  Bronze, 3 x Silber und 1 x  Gold. Unsere besondere Gratulation gilt Herrn Prof. Dr. Kreysa, der bei seiner ersten Beteiligung an einem Bundes-Filmwettbewerb gleich Gold erreichte. Von 22  ins Archiv aufgenommenen Filmen waren allein 7 aus Hessen. Obwohl für die Weitermeldung zum  OBELISK 2015 (DAFF) nur 111 Minuten zur Verfügung standen, erreichten
2 Filme mit 43 Minuten aus Hessen dieses Ziel.

Zum Abschluss wurde Jürgen Wisner, Petra Estel und dem Team Thüringen für die geleistete Arbeit der letzten 8 Jahre gedankt, nicht ohne den Appell, doch zukünftig das eine oder andere Filmfestival auszurichten. Auch den Juroren dankten die Anwesenden mit großem Applaus.

Wie im Zeitplan vorgesehen, ging dieses interessante Filmfestspiel um 16.45 Uhr zu Ende.
B.Hülscher-Lippe