Aktuelle Seite: HomeBerichte2015Mitgliederversammlung 2015
 

Mitgliederversammlung 2015

Bei der Mitgliederversammlung des Landesverbandes Hessen am 31.01.2015 in Neu-Isenburg wurde auch der Vorstand gewählt und hat zwei wichtige Veränderungen gebracht: Dieter Kopelke schied nach 16 Jahren aus dem Amt des Jurybeauftragten und legte die Arbeit in die Hände von Dr. Klaus Frank vom Filmclub Erbach/Michelstadt. Die zweite Veränderung ist auf den traurigen Umstand zurück zu führen, dass der langjährige Geschäftsführer des Landesverbandes, Jürgen Heile, im letzten Jahr verstorben ist.

huelscher LippeBrigitte Hülscher-Lippe übernimmt Amt des Geschäftsführers
Als klar wurde, dass Jürgen Heile gesundheitlich nicht mehr in der Lage sein würde, sein Amt als Geschäftsführer wahr zu nehmen, musste eine schnelle Lösung gefunden werden, um ihn zu entlasten. Da Norbert Lippe als Vorsitzender dafür kurzfristig Unterstützung brauchte, sprang seine Frau spontan ein und konnte dank ihrer Erfahrung mit einem anderen Verein die Aufgaben übernehmen.
Das funktionierte so gut, dass sie sich nun bereit erklärte, das Amt des Geschäftsführers auch offiziell zu übernehmen. Sie wurde einstimmig gewählt. Für ihre Einsatzbereitschaft erhielt sie den ausdrücklichen Dank der Versammlung im Namen aller Clubs.

Dr. Klaus Frank neuer JurybeauftragterDr. Klaus Frank web
Bereits im Vorfeld hatte Dieter Kopelke angekündigt, die Aufgabe des Jurybeauftragten nicht weiter  übernehmen zu wollen. Mit Dr. Frank hat er aber einen Nachfolger gefunden, der diese wichtige und oft schwierige Aufgabe fortführen kann.

Juroren termingerecht zu finden bedeutet, viele Telefonate zu führen und unter Umständen viele Absagen zu erhalten aber trotzdem nicht locker zu lassen. Parallel dazu sollen neue Juroren herangeführt und geschult werden, damit sie mit Sachverstand aber auch Spaß bei der Sache sind. Mit den regelmäßig organisierten Autoren-Juroren-Seminaren hat Dieter Kopelke dafür die richtige Basis geschaffen. Hier sollte jeder teilnehmen, der bessere Filme drehen will.
Dieter Kopelke webMit einem großen Dank und einem kleinen Präsent verabschiedeten alle Vertreter der hessischen Filmclubs ihren langjährigen Jury-Experten und wählten einstimmig Dr. Klaus Frank zu seinem Nachfolger. Die Übergabe ist gut vorbereitet, die Nominierung der Juroren für die Frühjahrs-Wettbewerbe noch in den Händen von Dieter Kopelke - es wird also keine Lücke geben.

Norbert Lippe und Rüdiger Schnorr bleiben im Vorstand
Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt: Norbert Lippe bleibt Vorsitzender des Landesverbandes, Rüdiger Schnorr bleibt sein Stellvertreter und übernimmt auch gleichzeitig wieder die Aufgaben des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit und das Archiv. Die Einzelmitglieder werden auch künftig weiter direkt von Norbert Lippe betreut.

 

BDFA Vorstand 2015 web

Der neue Vorstand von li.: Prof. Dr. Klaus Frank, Brgitte Hülscher-Lippe, Norbert Lippe, Rüdiger Schnorr

Aktuelle Themen und Informationen
Bundeswettbewerbe
Der BDFA-Bundesvorstand hat ein Team eingesetzt, das sich mit der zukünftigen Struktur und Ausrichtung der Bundesfestivals beschäftigt. Die Zahl der Ausrichter geht zurück, damit muss auch die Zahl der Veranstaltungen reduziert werden. Eine Entscheidung ist noch nicht getroffen, aber im Laufe der nächsten Jahre wird eine Veränderung erfolgen. Vermutlich werden Festivals zusammengefasst und gestrafft. Die Teilnehmer der Mitgliederversammlung haben das Thema kontrovers diskutiert und können nun in ihren Clubs dazu Stellung nehmen.

Bewertungsstruktur bei hessischen Wettbewerben
Bei den nächsten Wettbewerben in Hessen soll eine vorgegebene Struktur den Juroren die Arbeit erleichtern. Das haben die Teilnehmer der Mitgliederversammlung beschlossen. Dabei sollen von den Juroren systematisch die Kriterien Gesamteindruck, Dramaturgie, Bild-, Tongestaltung und Schnitt diskutiert und eingeschätzt werden.
Die Idee: Juroren können sich mehr als bisher an klaren Kriterien orientieren. Und auch die Autoren verstehen dann genauer, wie ihr Film bewertet wird und was die entscheidenden Punkte (positiv oder negativ) sind. Der grundsätzliche Ablauf - Block weise Diskussion, öffentliche Abstimmung am Ende - ändert sich dadurch aber nicht.
Das System wurde im Neu-Isenburger Filmclub bereits getestet und als sehr sinnvoll bewertet. Der erste Einsatz ist der regionale Wettbewerb in Hanau. Juroren und Juryleiter werden vorher informiert und auch bei der jeweiligen Veranstaltung selbst werden die sehr einfachen Regeln allen Anwesenden erläutert.

Hessen film(t) 2015
"Hessen film(t)" ist vermutlich allen hessischen Filmern ein Begriff. Dieses Jahr ist es wieder soweit. Die besten Filme aus Hessen der letzten zwei Jahre werden prämiert. Wenn alles klappt, wird die Veranstaltung 2015 im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt stattfinden. Die Weichen sind schon gestellt, und gute Filme stehen in großer Zahl zur Auswahl, um von dem Vorauswahl-Gremium nominiert zu werden. Es wird spannend. Der geplante Termin ist der 8. November 2015.

Autoren-Juroren-Seminar
Das nächste Autoren-Juroren-Seminar ist auch schon geplant. Es findet am 14. März in Hanau statt.

Rüdiger Schnorr