Aktuelle Seite: HomeBerichte2016DAFF 2016 in St. Ingbert
 

DAFF 2016 in St. Ingbert

 

Vom 26.-29.Mai 2016 fanden in der Stadthalle von St. Ingbert die 74. Deutschen Filmfestspiele statt.

4 Tage lang wurden die Teilnehmer aufs Beste verwöhnt. Das angebotene Ausflugsprogramm zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Rundfahrt durch die Biosphäre oder eine Stadtführung durch St. Ingbert ließ keine Wünsche offen.

An 3 Tagen wurden 62 sehr sehenswerte, darunter 5 hessische, Filme gezeigt. Alle Hessen-Autoren waren anwesend, unterstützt von einer großen Fan-Gemeinde. Leider wurde kein hessischer Film mit einem der 7 begehrten Obelisken ausgezeichnet.

DAFF2016 AutorenDie Autoren von links: Dieter Kopelke, Dr. Klaus und Irene Frank, Dr. Gerhard Kreysa, Peter Schellhorn und Thomas Kempf

Auch das Publikum konnte einen Lieblingsfilm auswählen und entschied sich mit 78% für "Ein Dorf wird braun" von Frank Lauter vom Filmclub Hohenlohe.

Mit 72 %, und damit Platz 4, erhielt Dr. Gerhard Kreysa vom Wiesbadener Filmkreis für seinen Film "Auch ohne Einstein?"

Die St.-Ingberter Stadthalle bot ein hervorragendes Ambiente für viele Gespräche in den Pausen. Dem ausgezeichneten Helfer-Team um Jürgen Baquet gilt ein besonderes Dankeschön. Auch bei der Technik im und außerhalb des Saales lief alles reibungslos.

Während des Gala-Abends am Samstag wurde der langjährige Präsident des BDFA, Klaus Werner Voß aus Dortmund, für sein Engagement im Filmer-Dachverband mit dem diesjährigen BDFA-Ehrenfilmpreis geehrt.

Die Medaille des Weltverbands UNICA für besondere Leistungen über die Ländergrenzen hinaus wurde an Wolfgang Freier aus Niedergailbach verliehen.

DAFF2016 GruppenfotoDie Autoren und ein Teil der großen Fan-Gemeinde

Zum Abschluss traf man sich am Sonntag Vormittag zur Matinee. Der neue BDFA- Präsident Marcus Siebler führte gekonnt durch das Programm und übergab die Obelisken 2016 an die Autoren der Siegerfilme.

Die hessischen Filme:

"So könnt ich mir sie vorstellen" von Dieter Kopelke

"Nie im Traum" von Peter Schellhorn

"Vom Jäger zum Gejagten" von Dr. Klaus und Irene Frank

"Auch ohne Einstein?" von Dr. Gerhard Kreysa

"Irre Typen" von Thomas Kempf