Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte2015
 

Löwen gewinnen den großen Löwen

 Prämierung der besten hessischen Amateurfilme

Zum 4. Male "Hessen film(t)"

erstmalig im Kinosaal des Deutschen Filmmuseum Frankfurt

Hessen filmt01

Pünktlich um 11 Uhr eröffnete der 1.Vorsitzende des BDFA Landesverbandes Hessen, Norbert Lippe, die Feierstunde am 01.11.2015 mit der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste. Danach übernahm der Moderator und 2. Vorsitzende, Rüdiger Schnorr, das Mikrofon und führte mit launigen Worten durch das Programm.

Weiterlesen: Löwen gewinnen den großen Löwen

3. Offener Filmwettbewerb in Wiesbaden

Regionaler Filmtag am 10. Oktober 2015

Pünktlich um 10:00 Uhr eröffnete der Leiter des Wiesbadener Filmkreises, Stephan Vogel, die Veranstaltung. Jeder Zeitverzug wäre auch ein Problem gewesen, denn es sollten 25 Filme gezeigt werden. Eine echte Herausforderung für die Organisation, die Jury und auch für die zahlreichen Zuschauer im Kino der Leibnizschule in Wiesbaden.

Weiterlesen: 3. Offener Filmwettbewerb in Wiesbaden

DAFF-Nominierung für "Abgeschnitten", "Der erste Tag", "Vollblutchoreograph und Halbweltdame"und "Blitz und Donner"

Hessische Ergebnisse der BFF:

BFF Videoclip

Bronze für "Die Zeit.." von Dieter Volk Volk, Filmclub Wetzlar

BFF Report

Silber und DAFF-Nominierung für "Abgeschnitten" von Klaus Schardt, Film- und Videoclub Rüsselsheim

Silber für Karl Fischer, Film- und Video-Club Siegerland,
 
BFF Spielfilm
 
Silber für "LEVEL 7" von Ulrich Stühlen,  Einzelmitglied 
 
BFF Doku

Weiterlesen: DAFF-Nominierung für "Abgeschnitten", "Der erste Tag", "Vollblutchoreograph und Halbweltdame"und...

Mitgliederversammlung 2015

Bei der Mitgliederversammlung des Landesverbandes Hessen am 31.01.2015 in Neu-Isenburg wurde auch der Vorstand gewählt und hat zwei wichtige Veränderungen gebracht: Dieter Kopelke schied nach 16 Jahren aus dem Amt des Jurybeauftragten und legte die Arbeit in die Hände von Dr. Klaus Frank vom Filmclub Erbach/Michelstadt. Die zweite Veränderung ist auf den traurigen Umstand zurück zu führen, dass der langjährige Geschäftsführer des Landesverbandes, Jürgen Heile, im letzten Jahr verstorben ist.

huelscher LippeBrigitte Hülscher-Lippe übernimmt Amt des Geschäftsführers
Als klar wurde, dass Jürgen Heile gesundheitlich nicht mehr in der Lage sein würde, sein Amt als Geschäftsführer wahr zu nehmen, musste eine schnelle Lösung gefunden werden, um ihn zu entlasten. Da Norbert Lippe als Vorsitzender dafür kurzfristig Unterstützung brauchte, sprang seine Frau spontan ein und konnte dank ihrer Erfahrung mit einem anderen Verein die Aufgaben übernehmen.
Das funktionierte so gut, dass sie sich nun bereit erklärte, das Amt des Geschäftsführers auch offiziell zu übernehmen. Sie wurde einstimmig gewählt. Für ihre Einsatzbereitschaft erhielt sie den ausdrücklichen Dank der Versammlung im Namen aller Clubs.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung 2015

Vier erste Preise beim ersten Regionalen Filmtag 2015

Es war nicht der erste Regionale Filmtag in Hanau, und doch hatte der dortige Film-, Foto- und Videoclub diesmal einige besondere Hürden zu überwinden: Ein paar Tage vor der Veranstaltung wurde klar, dass die gewohnte Technik nicht mehr zur Verfügung gestellt werden kann. Das sorgte für einige Hektik. Außerdem waren krankheitsbedingt auch noch fleißige Helfer ausgefallen. Trotzdem war davon am Tag der Veranstaltung nichts mehr zu spüren. Alles lief reibungslos. Bild und Ton waren ebenso perfekt wie die "Rundumversorgung" der Zuschauer. Auch von dieser Stelle deshalb nochmal ein großes Dankeschön an Peter Steiner und sein ganzes Team!

Alle Teilnehmer 2015 1web
Alle Teilnehmer des Wettbewerbs in Hanau

Weiterlesen: Vier erste Preise beim ersten Regionalen Filmtag 2015

Engagement für Jurorenarbeit

Bericht vom Autoren- und Jurorenseminar in Hanau am 14. März 2015

Mit knapp 20 Teilnehmern war der Raum in der Begegnungsstätte Freigericht in Hanau zwar nicht voll, aber genau passend besetzt. Die Damen und Herren des Hanauer Clubs sorgten für beste Verpflegung, die Technik war gut gerüstet. Beste Bedingungen also, um sich in diesem Seminar auf das eigentliche Thema Film und Jurierung zu konzentrieren. Und das wurde dann auch intensiv getan.

Weiterlesen: Engagement für Jurorenarbeit