Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte2015Löwen gewinnen den großen Löwen
 

Löwen gewinnen den großen Löwen

 Prämierung der besten hessischen Amateurfilme

Zum 4. Male "Hessen film(t)"

erstmalig im Kinosaal des Deutschen Filmmuseum Frankfurt

Hessen filmt01

Pünktlich um 11 Uhr eröffnete der 1.Vorsitzende des BDFA Landesverbandes Hessen, Norbert Lippe, die Feierstunde am 01.11.2015 mit der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste. Danach übernahm der Moderator und 2. Vorsitzende, Rüdiger Schnorr, das Mikrofon und führte mit launigen Worten durch das Programm.

Hessen filmt02
Rüdiger Schnorr

Hessen filmt03
Stadtrat Jan Schneider

Stadtrat Jan Schneider begrüßte die Anwesenden im Namen des Frankfurter Magistrates und betonte, dass der Kinosaal des Museums genau der richtige Ort für eine derartige Veranstaltung sei. Außerdem warb er für Frankfurt als Filmstadt und sagte für zukünftige Events dort seine Unterstützung zu.

Die nominierten Filme wurden von einem Auswahlgremium aus 40 Filmen ermittelt, die ausgewählten Laudatoren bestimmten daraus den 1. - 5. Preis.

Reihenfolge der Projektion:

  • "Die Frau ohne Unterleib" von Dieter Kopelke - Laudator Ralp Förg, Geschäftsführer, Filmhaus Frankfurt e.V.
  • "Tauchsafari in der Sulusee" von Horst Blissing - Laudator Dirk Daniel Zucht, Geschäftsf. der Theaterschule Odenwald in Erbach-Michelstadt
  • "Narkotika" von Rüdiger Schnorr / Laudatorin Sabine Westerhoff-Schroer, Medienpädagogin
  • "...den Mantel des Schweigens weggezogen" von Klaus Schardt - Laudator Herbert Du Bois, BDFA Einzelmitglied
  • "Alexander Lacey, Dompteur" von Robert Becker/ - Laudatorin Alrun Kopelke-Sylla, ehemalige hessische Fernsehmoderatorin, jetzt Pfarrerin Juror hier: Thomas Zatschker

 Die Laudatoren:

Hessen filmt04
Alrun Kopelke-Sylla
Hessen filmt05a
Herbert Du Bois
Hessen filmt05b
Sabine Westerhoff-Schroer
Hessen filmt06
Ralph Förg
Hessen filmt07
Dirk Daniel Zucht

In der Pause - nach den ersten drei Filmen - wurden viele angeregte Gespräche bei Sekt und Knabbergebäck geführt. Hier ein Dankeschön an das Team des Filmcafes, das bereits vor der Veranstaltung den eintreffenden Gästen Kaffee und Tee servierte.

Nach der Pause gab es ein weiteres Highlight: langjährige Mitglieder des BDFA wurden geehrt. Genau am 1.11. traten Jürgen Vanscheidt (40 Jahre) und Klaus Schardt (50 Jahre) dem BDFA bei und erhielten aus der Hand von Norbert Lippe die Urkunden des Bundesverbandes mit besten Grüßen und Glückwünschen des Präsidenten Klaus Werner Voß. Klaus Schardt wurde überdies noch mit der BDFA Anstecknadel in Gold ausgezeichnet.

Hessen filmt08von links: N. Lippe, Jürgen Vanscheidt, Klaus Schardt

Auch im zweiten Teil der Feierstunde wurde es den Zuschauern nicht langweilig. Als dann Staatssekretär Jung vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst das Wort ergriff, war allen klar, dass das Geheimnis um die drei besten Filme gelüftet würde.

Aus seiner Hand erhielten

Dieter Kopelke den dritten Preis (den kleinen weißen hessischen Löwen)

Klaus Schardt den zweiten Preis (das Löwen-Pärchen in weiß und rot) und

Robert Becker den ersten Preis (den großen weißen hessischen Löwen)

sowie Urkunden vom Landesverband Hessen aus der Hand des 1. Vorsitzenden.

Hessen filmt09
Staatssekretär Ingmar Jung vom Hessischen
Ministerium für Wissenschaftund Kunst
Hessen filmt10
Die Preisträger von links:
Dieter Kopelke, Robert Becker, Klaus Schardt

 

 


Hessen filmt11
von links: Norbert Lippe, Ralph Förg, Alrun Kopelke-Sylla, Dieter Kopelke, Rüdiger Schnorr, Robert Becker, Klaus Schardt, Horst Blissing

Nach Austausch aller Glückwünsche wurde die Matinee um 14.15 Uhr beendet.

Ein besonderes Dankeschön geht an alle Helfer, an Herrn Oberg für die musikalische Umrahmung, an den Vorführer Herrn Appelt, Herrn Du Bois für seine Vermittlung des Austragungsortes, Frau Gikas vom Filmmuseum für ihre Unterstützung, natürlich an alle Sponsoren, ohne die diese Feierstunde nicht hätte stattfinden können und dem gutgelaunten und wohlgesinnten Publikum.

BHüLi