Aktuelle Seite: HomeBerichte2016Bericht Offener Filmwettbewerb am 5. Nov. 2016
 

Bericht Offener Filmwettbewerb am 5. Nov. 2016

Offener Filmwettbewerb und Regionaler Filmtag
am 5. November 2016 in Wiesbaden

Die Herbstsaison 2016 der Filmfestivals im hessischen Landesverband des BDFA wurde am 5. November eröffnet: Der Wiesbadener Filmkreis veranstaltete im Kino der Leibnizschule den Regionalen Filmtag, der auch diesmal wieder ein offener Wettbewerb (auch für Nicht-BDFA-Mitglieder) war. Die Resonanz war groß. Fast alle Plätze waren besetzt und das Programm mit 17 Filmen recht umfangreich. Aber durch die Qualität der Filme war der Tag für Publikum wie auch die Jury unterhaltsam, anregend und gut zu bewältigen. Von dieser Stelle ein Lob an den Wiesbadener Filmkreis für die gelungene Organisation, die am Ende sogar exakt den geplanten Abschluss um 18 Uhr einhielt. Punktlandung!

Wiesbaden 2016 11 05links Dr. Stephan Vogel bei der Verleihung der Urkunden, rechts die Mitglieder der Jury, Fotos: Manfred Gerhard

Jubilar Adolf Wapplerlinks Jubilar Adolf Wappler und Norbert Lippe (BDFA-Hessen)

Die Jury unter der Leitung von Rüdiger Schnorr diskutierte sachlich, engagiert und teilweise kontrovers die gezeigten Filme und vergab am Ende folgende Bewertungen: 3 Teilnahmeurkunden, 7 dritte Preise, 5 zweite und 2 erste Preise. 9 Filme wurden zum Landeswettbewerb weitergemeldet, der am 19. November in Wetzlar statfindet.

Bester Film des Tages und mit einem ersten Preis bedacht wurde "Physik mit 4" von Gerhard Kreysa. Ein unterhaltsamer aber auch lehrreicher Rundgang durch die Frankfurter "Experiminta". Mit Sachverstand, Humor und Einfühlungsvermögen begleitet der Autor seinen Enkel bei den interessanten Experimenten.

Ein weiteres Highlight war "Rosa Zeiten", ein Spielfilm von Ulrich Stühlen. Eine ungewöhnliche und virtuose Geschichte mit vielen Wendungen und gekonnten Dialogen. Die Darsteller waren für die Jury ebenso überzeugend wie Montage, Bild und Ton, so dass am Ende auch dieser Film mit einem ersten Preis bedacht wurde.

Beim Landesfilmfestival in Wetzlar werden neben den in Wiesbaden ausgewählten Filmen diesmal auch Produktionen aus Rheinland-Pfalz zu sehen sein. Die Zusammenlegung der Landesverbände zu einer Wettbewerbsgemeinschaft wird damit erstmals umgesetzt. Dazu kommen noch zwei Filme aus Hessen, die in der vergangenen Wettbewerbssaison zurückgestellt wurden.

In jedem Fall wird das Festival in Wetzlar am 19.11. ein interessantes Filmprogramm bieten. Planen Sie den Termin schon mal ein...!

Während der Veranstaltung ehrte der hessische BDFA-Landesvorsitzende, Norbert Lippe, Herrn Adolf Wappler für 25-jährige Mitgliedschaft im BDFA. Neben der Urkunde bekam Herr Wappler auch die Silberne Ehrennadel. Dank sagte Herr Lippe für die Treue und die jederzeitige Hilfsbereitschaft gegenüber dem Wiesbadener Filmkreis und damit auch dem BDFA. Auch vor und während des Filmtages war nicht nur Herr, sondern auch Frau Wappler im Einsatz.