Aktuelle Seite: HomeNews2014Neuer Vorsitzender in Hessen
 

Neuer Vorsitzender in Hessen

 

Norbert Lippe ist neuer Vorsitzender des BDFA Hessen 

Bericht von Rüdiger Schnorr, Neu Isenburg

Neuer Vorstand

 

Von rechts nach links: Norbert LIppe, Rüdiger Schnorr, Dieter Kopelke, Jürgen Heile          

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung haben die Vertreter der angeschlossenen Filmclubs einen neuen Vorstand gewählt. Die bisherige Erste Vorsitzende Christine Wilkerling, seit 5 Jahren im Amt, zieht in ein anderes Bundesland um. Sie kann deshalb die Aufgabe nicht wieder übernehmen. Ihr Stellvertreter Norbert Lippe vom Film- und Video-Club Fuldabrück stellte sich als ihr Nachfolger zur Wahl und wurde einstimmig gewählt.

Neuer Zweiter Vorsitzender und kommissarischer Schriftführer ist Rüdiger Schnorr von den Film- und Videofreunden Neu-Isenburg. Der bisherige Schriftführer und Referent für Öffentlichkeitsarbeit Horst W. Günther stellte sich leider nicht wieder zur Wahl. Seine Hilfe und seine wertvollen Kontakte bei der Suche nach Sponsoren für Festivals wird er aber weiterhin zur Verfügung stellen.

Geschäftsführer und Juryreferent wurden nicht neu gewählt: Jürgen Heile und Dieter Kopelke bleiben jeweils noch für ein Jahr im Amt. Gerhard Gerbig wird weiterhin die Aufgabe des Gerätewarts wahrnehmen.

Verabschiedung klein

Verabschiedung der bisherigen Vorsitzenden und ihres Mannes durch den neuen Vorsitzenden Norbert Lippe (re.)

Fotos: Bernd Auersch

Zusammen mit seiner Frau wird natürlich auch Klaus Wilkerling Hessen verlassen. Die bisher von ihm übernommene Betreuung der Einzelmitglieder wird vom Ersten Vorsitzenden Norbert Lippe weitergeführt. Wilkerlings zweite Aufgabe, das Filmarchiv des BDFA Hessen, ist bislang noch nicht wieder vergeben worden. Als Kassenprüfer wurden Karl Fischer, Film- und Video-Club Siegerland und Dr. Klaus Frank, Schmalfilmclub Erbach-Michelstadt gewählt.

Die Jahreshauptversammlung dankte einhellig dem Ehepaar Wilkerling für den Einsatz und die sehr erfolgreiche Führung des Landesverbandes in den letzten Jahren. Deren Krönung war sicherlich die Ausrichtung der DAFF 2012 in Seligenstadt. Aber auch andere Aktivitäten wie "Hessen film(t)" in Hanau Wilhelmsbad zeigen deutlich das Engagement der bisherigen Vorsitzenden, die von ihrem Nachfolger Norbert Lippe am Ende der Versammlung noch ein kleines Präsent erhielt. Auch Horst W. Günther erhielt ein kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit für den BDFA.

Insgesamt verlief die Hauptversammlung einerseits harmonisch, weil Christine Wilkerling sich schon frühzeitig um die Nachfolge bemüht hatte. Andererseits wurde engagiert über mögliche neue Weichenstellungen im Landesverband beraten, um auch künftig die angeschlossenen Filmclubs zu unterstützen und neue Mitglieder zu gewinnen. Das neue Führungsteam um Norbert Lippe hat die Aufgaben ab sofort übernommen. Aber auch das Ehepaar Wilkerling wird sich weiterhin im BDFA engagieren, nämlich auf Bundesebene. Und nicht zuletzt sind die beiden mit ihrem neuesten Film bei den Frühjahrswettbewerben in Hessen am Start.