Drucken

Am 2. Februar 2019 fand in den Kinoräumen der Wiesbadener Leibnizschule der regionale Filmwettbewerb FILM AB statt. Ausrichter war wie immer der WIESBADENER FILMKREIS unter der Leitung von Dr. Stephan Vogel.

Nach ein paar Grußworten des Landesvorsitzenden des BDFA Norbert Lippe stellten sich insgesamt 16 Filme den strengen Augen und Ohren der Jury. Von Dokumentationen, Reportagen, Naturfilmen, Spielfilmen bis hin zu Musikvideos war für jeden etwas dabei.

Trotz des ungemütlichen Wetters und der unsicheren Straßenverhältnisse konnten die Wiesbadener mit einem neuen Besucherrekord aufwarten. Das Kino war bis auf den letzten Platz gefüllt und man musste sogar die Projektion der Filme in das Zweitkino übertragen. Das am Ende sogar der Kuchen ausverkauft war, konnten die fleißigen "Bäcker" nicht ahnen. Ansonsten hätten sie im Vorfeld sicher noch einige Torten zusätzlich gebacken.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Es gab drei Mal einen 1. Preis, vier Mal einen 2. Preis, drei Mal einen 3. Preis sowie sechs Mal eine Teilnahme.

Die drei ersten Preise (Dieter Ott - Begabung / Gerhard Kreysa - wenn möglich bitte wenden / Folker Preis - wilder Weste(r)n) wurden direkt zur HAFF nach Offenbach weitergemeldet.

Alle zweiten Preise sowie der beste Drittplazierte kamen in den POOL-HAFF. Welche Filme davon endgültig zur HAFF weitergemeldet werden, entscheidet sich nach dem zweiten regionalen Filmwettbewerb in Hanau am 16.02.2019.

Alles in allem war es wie immer ein gut organisierter Wettbewerb. Überpünktlich um 17:25 Uhr, also 5 Minuten früher als geplant, waren alle Urkunden verteilt.

BERND NILSSON